News


Lara Stalder im Höhenflug (zVfg)

Dienstag, 25. Oktober 2016 05:20

 

Erfolge für die „Auslandschweizerinnen“

Diverse Nationalspielerinnen sind derzeit im Ausland engagiert. Hier ein kleiner Überblick über die Spielerinnen in den wichtigsten ausländischen Ligen.

Lara Stalder spielt ihr Abschlussjahr, das „Senior Year“ in ihrer Universitätsmannschaft der UMD Bulldogs. Und sie tut dies in bisher brillanter Manier. Bereits 13 Punkte sammelte sie in nur 8 Spielen und führt die teaminterne Skorerwertung klar an. Am Samstag erzielte sie das einzige Tor im Penaltyschiessen gegen Bemidji State und am Wochenende zuvor glänzte sie mit einer 6-Punkte Performance. Dafür wurde die Innerschweizerin als „Hero of the week“ der Liga ausgezeichnet. Link

Phoebe Staenz startete erst am vergangenen Wochenende mit ihre Yale University in die Meisterschaft. Auch für sie ist das letzte Jahr an der Eliteuni angebrochen. Sie half ihrem Team mit 3 Punkten bei den zwei Siegen gegen RIT. Am kommenden Freitag erwartet Yale mit Quinnipiac jedoch eine andere Hausnummer. Dann wird sich zeigen, wie die Stärke von Phoebes Mannschaft einzuschätzen ist. Link.

Janine Alder spielt seit dieser Saison ebenfalls in der NCAA Div. I. St. Cloud sicherte sich die Dienste der Zürcher Oberländerin. Und sie setzte sich von Anfang an als Nummer 1 fest.
Sie spielte bisher 5 von 8 Partien und hielt 96.4% der Schüsse auf ihr Tor. Am Samstag feierte sie nun ihren ersten Shutout in Amerikas bester Liga. Und tags zuvor holte sie sich im Penaltyschiessen den Extrapunkt für ihr Team. Link.

Naticaptain Livia Altmann wechselte ebenfalls in die Staaten, spielt an der Colgate University. Ihr Team ist bisher gar ungeschlagen, reihte 5 Siege und ein Unentschieden aneinander. Als Rookie Feldspielerin isst sie erwartungsgemäss hartes Brot, muss sich in der Teamhierarchie zuerst nach oben arbeiten. Nichts desto trotz ist ihre Saison bis jetzt erfolgreich gestartet. Link.

Sehr gut läuft es auch Anja Stiefel, welche seit dieser Saison im hohen Norden bei Schwedens Topclub Lulea im Einsatz steht. Nach 13 Spielen führen sie die Tabele souverän an. Nach 12 Siegen en suite erwischte es die aktuellen Meisterinnen dieses Wochenende zum ersten Mal und sie mussten als Verliererinnen vom Platz.
Noch am Samstag erzielte Anja gegen AIK Stockholm auf Penalty das 1:0 im schliesslich hohen 6:0-Sieg ihres Teams. Link.

Florence Schelling ist zur Zeit verletzt. Ihr Team Linköping ist momentan an zweiter Stelle des Rankings. Auch dank des ausgezeichneten Starts von Flo, welche mit über 96% Saves klar die beste Torhüterin der Liga ist.