News Detail


Die U16 feiert

Sonntag, 28. März 2021 15:03

 

U18 verliert gegen die U16

Die U18 verliert das Spiel 2 gegen die U16 nach einem fatalen 3. Drittel mit 3 Gegentreffern.

Wie am Vortag begegneten sich die beiden Teams praktisch auf Augenhöhe obwohl sich die Grösse zu Gunsten der U18 auswirkte. Trotzdem wirbelten die U16-Spielerinnen erfrischen und frech, während die U18 ihre Spielzüge routiniert und abgeklärt vortrug.

Nach einem torlosen Startdrittel eröffneten sich im Mittelabschnitt Chancen für beide Teams. Die erst 14-jährige Naemi Herzig traf solo vor Talina Benderer nur den Pfosten, auf der Gegenseite sah Annic Büchi zwei platzierte Handgelenkschüsse von Amelie Walzer entschärft. Die Führung für die U18 kam dennoch und wieder kurz vor Ablauf der 40 Minuten. Und wie am Vortag war es Jade Surdez, welche ihrem Team das erste Tor gab.

Das war für die U16 ein willkommener Weckruf und es waren nicht sie, welche im letzten Drittel abbauten, sondern bei ihren älteren Kolleginnen taten sich plötzlich Lücken auf. So kam Hailey Hirt nur 46 Sekunden nach Wiederbeginn zum Ausgleich. Sie fand auf der rechten Seite viel Platz und schlenzte den Puck ins nahe Eck. In der 50. Minute kam es noch besser als Jael Manetsch eine schöne Kombination von Leonie Balzer und Ivana Wey abschliessen konnte. Nur 72 Sekunden später doppelte Julia Näf nach als sie von der linken Seite kommend bis aufs Tor zulaufen konnte und Benderer zwischen den Schonern erwischte.

Das anschliessende Timeout brachte die U18 nochmals zurück und Alizée Aymon traf per Rebound zum 2:3. Zu mehr reichte es aber der U18 nicht mehr, nahmen sie sich doch am Schluss mit einer Strafe selbst den Wind aus den Segeln.

Und auch das abschliessende Penaltyschiessen gewannen die Espoirs mit 1:0 durch einen Treffer von Alena Rossel.

Die U18 musste auf einige Stammkräfte verzichten, welche mit ihren Klubs im Playoff-Final spielen und sahen einen Block bei ihren Gegnerinnen. Doch muss man auch sagen konnten die "Älteren" aus ihren physischen Vorteilen und kräftigeren Schüssen zu wenig Kapital schlagen.
Das Weekend ist aber trotzdem für beide Teams ein Gewinn und ein verdienter Saisonabschluss. Wir freuen uns schon auf die neue Spielzeit 2021/2022.

U18 - U16 2:3: Telegramm