News Detail

Samstag, 30. Januar 2021 20:15

 

Women's League: Thurgau definitiv 3.

Thurgau ist nach dem Sieg gegen Bomo Thun definitv 3. in der Regular Season. Thun muss nun morgen in Neuchâtel punkten, wollen sie sich definitiv für die letzten 4 qualifizieren. Derweil endete Reinachs Saison mit der 18. Niederlage.  

Die Thurgau Indien Ladies trafen im zweitletzten Spiel der Vorrunde auf den direkten Konkurrenten Bomo Thun. Ein Sieg würde ihnen definitiv den 3. Platz bescheren was für das erste Jahr des Bestehens doch ein beachtlicher Erfolg wäre.
Und die Frauen von Trainer Mathias Rehmann hielten sich an den Plan, schickten die Gäste aus dem Berner Oberland mit einem 2:5 nach Hause.
Ausschlaggebend war die 48. Minute, in welcher Bomo Thun 2 Tore in doppelter Unterzahl kassierte und sich Thurgau entscheidend absetzen konnte.
Weiter sei Annic Büchis Torpremiere erwähnt und die beiden Nationalspielerinnen Phoebe Staenz und Laura Zimmermann, welche sich den aktuellen Bestwert für das Toreschiessen eine Schweizer Spielerin teilen. Nach dem heutigen Spiel stehen sie bei 21 Volltreffern. Mehr Tore schoss bislang nur Luganos Superstar Michelle Karvinen. 
Telegramm: Link.

In Reinach hielt Neuchâtels Jade Surdez nichts von Warten, schoss in den ersten 7 Minuten gleich 2 Tore zur Führung der Hockey Academy. Und auch Louana Bigler mit ihren ersten beiden Treffern in dieser Spielzeit steuerte Entscheidendes zum Sieg ihres Team bei. Der 5:1 Erfolg hielt gleichzeitig noch den Funken Playoffhoffnung am Leben und besiegelte Reinachs 18. Niederlage im 20. und letzten Spielfür die Aargauerinnen.
Für Reinach ist die Saison vorüber, Neuchâtel muss nun Morgen gegen Thun die volle Punktzahl holen, wollen sie noch weiter träumen.
Telegramm: Link.