News Detail

Sonntag, 12. Januar 2020 05:12

Von: Daniel Monnin

Women’s League: ZSC Lions bauen Führung aus

Leader ZSC Lions hat seinen Vorsprung auf Meister Lugano dank einem spektakulären 7:6-Sieg in Neuenburg verteidigt und nach Luganos Punktverlust im Heimspiel gegen Reinach sogar ausgebaut.

2:0, 3:1, 5:2, 5:5, 6:5, 6:6, 6:7: Bis dreieinhalb Minuten vor Schluss rannten die ZSC Lions in Neuenburg einem Rückstand hinterher, konnten zweimal ausgleichen und gar einen Drei-Tore-Rückstand wettmachen. Der Siegtreffer in diesem spektakulären Spiel gelang Lisa Rüedi in der 57. Minute, nachdem vorher Andrea Odermatt, Dominique Rüegg zweimal, Rüedi und Jessica Schlegel je einmal getroffen hatten. Auf Seiten der Neuenburgerinnen, die bei Spielhälfte noch 5:2 führten, verteilten sich die Tore auf vier verschiedene Spielerinnen, einzig die routinierte Cindy Joray traf zweimal.

Im zweiten Spitzenspiel vergab Lugano zuhause im letzten Drittel einen 2:0-Vorsprung gegen Reinach, konnte sich aber den Sieg und den Zusatzpunkt doch noch sichern. Matchwinnerin war Nationalspielerin Phoebe Staenz nach 22 Sekunden in der Verlängerung. Die aktuelle Topskorerin der Liga hatte bereits das erste Tor für das Meisterteam erzielt.

Mit einem klaren 4:0-Sieg in Weinfelden wahrte sich Bomo Thun auch weiterhin seine Chance auf die Playoffs. Der Rückstand auf Neuchâtel Hockey Academy und den vierten Platz ist wieder auf zwei Punkte geschrumpft.

Women’s League, Resultate: Neuchâtel Hockey Academy – ZSC Lions 6:7 (2:1, 3:4, 1:2). Ladies Lugano – Reinach 3:2 n.V. (1:0, 0:0, 1:2, 1:0). Weinfelden – Bomo Thun 0:4 (0:2, 0:1, 0:1).

Rangliste: 1. ZSC Lions 5/25. 2. Ladies Lugano 5/22. 3. Reinach 5/17. 4. Neuchâtel Hockey Academy 5/14. 5. Bomo Thun 5/12. 6. Weinfelden 5/2.