News Detail


Janine Alder

Samstag, 12. Oktober 2019 21:17

 

Janine Alders späte WM-Verarbeitung -

Es war lange ein gut gehütetes Geheimnis, der Zwischenfall von Janine Alder an der WM im April. Jetzt hat sie die schlimmen Tage nach dem USA-Spiel in einem Buch verarbeitet und ist an die Öffentlichkeit getreten.

Ihr Leben stand auf dem Spiel. Nicht weniger dramatisch sind die Tage von Janine Alder nach dem USA-Spiel an der WM in Espoo. Zum Schutz der Patientin wurde gegen aussen bewusst zurückhaltend neutral kommuniziert. Hinter den Kulissen jedoch wusste man vom Glück, Janine noch unter uns zu wissen.

Nach dem intensiven Spiel gegen die USA (0:8) verlor Janine noch im Essensraum die Kontrolle über ihren Körper, welcher nach dem ganzen Stress, der Hitze im Stadion und tiefem Elektrolytengehalt im Blut "herunterfuhr" und einen epileptischen Anfall produzierte. Dieser bestand, anders als bei "normalen" Anfällen" dieser Art eine zu lange Zeit was schliesslich das Leben der Mönchaltorferin gefährdete.

Dank schnellem Erkennen der Situation durch den Schweizer Teamarzt konnte Janine rasch ins nahe gelegene Spital verbracht und erfolgreich behandelt werden. So erfolgreich, dass sie dieser Tage mit ihrem Team der St. Cloud-University ihre Abschlusssaison wieder in Angriff nehmen konnte.

Die Tage nach dem Vorfall sowie ihren Weg zurück beschrieb Janine in einem Buch welches ihren Eltern gewidmet ist. Diese wachten noch an ihrem Bett als das Team nach der WM bereits wieder zu Hause war.

Die Story fand nun auch Aufmerksamkeit auf blick.ch: Link.