News Detail

Montag, 23. September 2019 05:43

Von: Daniel Monnin

Women's League: Meister Lugano schon wieder top

Meister Ladies Lugano besiegt im ersten Spitzenkampf auswärts seinen grössten Herausforderer, die ZSC Lions, mit 5:2 und liegt nach drei Runden ohne Verlustpunkte an der Tabellenspitze.

Das erste der vier Duelle der beiden Topfavoriten, Meister Ladies Lugano und Herausforderer ZSC Lions, ging auswärts zugunsten der effizienteren Tessinerinnen aus. Lugano schoss drei seiner fünf Tore in einfacher oder doppelter Überzahl, die ZSC Lions hingegen liessen drei Powerplay-Möglichkeiten ungenutzt. Mit Romy Eggimann (2) und Phoebe Staenz (2) trafen jene Tessinerinnen, die bereits in den beiden ersten Saisonspielen für den Unterschied gesorgt hatten.

Tags zuvor hatte Lugano eine enge Partie in Neuenburg mit einem Tor Differenz gewonnen, die ZSC Lions kamen im Schlussdrittel gegen Bomo Thun auswärts zu einem Kantersieg. Auch Reinach, der dritte im Bunde der Titelanwärter, kam in Weinfelden in seinem zweiten Spiel zu einem klaren Erfolg und etablierte sich ebenfalls ohne Punktverlust auf dem zweiten Zwischenrang.

Weinfelden bezog in den beiden Heimspielen gegen Reinach und Neuchâtel Hockey Academy die Niederlage zwei und drei der laufenden Meisterschaft. In beiden Spielen war die Partie bereits gelaufen (0:5 gegen Reinach, 0:4 gegen Neuenburg), ehe die Thuraguerinnen zu reagieren begannen.

Women’s League, Resultate: Weinfelden – Reinach 3:7 (0:2, 0:3, 3:2). Bomo Thun – ZSC Lions 4:9 (1:2, 3:3, 0:4). Neuchâtel Hockey Academy – Ladies Lugano 1:2 (0:1, 0:0, 1:1). ZSC Lions – Ladies Lugano 2:5 (1:2, 0:2, 1:1). Weinfelden – Neuchâtel Hockey Academy 1:4 (0:4, 1:0, 0:0). – Rangliste: 1. Ladies Lugano 3/9. 2. Reinach 2/6. 3. ZSC Lions 3/6. 4. Neuchâtel Hockey Academy 3/3. 5. Bomo Thun 2/0. 6. Weinfelden 3/0.