News Detail


Viel Freude,


ein Star zum "Anfassen"


viel Einsatz..


oder mal die Seele baumeln lassen.


Das erste Girls only-Turnier hat voll eingeschlagen

Dienstag, 17. September 2019 05:22

 

History in the making -

Geschichte wurde geschrieben! Das erste Girls-only Turnier am vergangenen Sonntag in Kreuzlingen wurde zu einem Riesenerfolg. 41 Mädchen in 4 Teams spielten ein 4gegen4-Turnier in je einer Endzone. Was sich simpel anhört ist Geschichte. Denn so etwas hat es zuvor in der Schweiz so noc nicht gegeben.

Es war die Idee eines Vaters einer Spielerin, welcher sich dafür einsetzte, dass einmal ein reines Girlsturnier zu Stande kommt. Der Rest ist schnell erzählt. Innert kurzer Zeit kamen die notwendigen über 40 Spielerinnen zusammen und reisten am vergangenen Sonntag aus der ganzen Schweiz an den Bodensee.
Dort stelle das Leistungszentrum Ostschweiz den Girls 2 Stunden Eis zur Verfügung.

Gesagt getan wurde ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung und Förderung des Fraueneishockey erreicht. Unter den Augen von Neu-Vizepräsident des Verwaltungsrates von Swiss Icehockey, Marc-Anthony Anner.

Und auch Stars zum Anfassen fehlten nicht. Einmal als Namensgeberinnen für die Teams prangten Alina Müller, Lara Stalder, Evelina Raselli, Sarah Forster oder auch Florence Schelling von den Garderobenanschriften, zum anderen beehrte Evelna Raselli vom Nationalteam das Turnier und gab sich als Star zu "Anfassen". Viele Kinderaugen leuchteten nicht nur bei der Bündnerin, sondern auch bei Kaderspielerin Nadine Hofstetter, welche gleich selbst als Coach die Geschicke von Team "Raselli" lenkte.

Ein rund um gelungener Anlasse, welcher nach Wiederholung ruft.

Hier geht's zur Newsmeldung auf sihf.ch: Link.