News Detail

Montag, 18. Februar 2019 06:00

Von: Daniel Monnin

SWHL-Playoffs: Ladies Lugano vor Finaleinzug

Spannung in den SWHL-Playoffs: Während die Ladies Lugano unbeirrt auf den Final zusteuern, begegnen sich Reinach und die ZSC Lions auf Augenhöhe. In den Playouts ist Weinfelden einen Sieg vom vorzeitigen Ligaerhalt entfernt.

Die Geschichte dieses ersten Playoff-Weekends in der SWHL A schrieben nicht die Ladies Lugano, sondern die drittplatzierten ZSC Lions: Die Zürcherinnen lagen am Samstag auswärts in Reinach nach zwei Dritteln scheinbar klar mit 0:3  zurück, ehe sie mit fünf Treffern von fünf verschiedenen Spielerinnen die Partie drehten und mit 5:4 für sich entschieden. Reinach ging zwar sieben Minuten vor Schluss noch einmal in Führung, doch die Lions konterten mit den entscheidenden zwei Toren innert 90 Sekunden. Auch am Sonntag gingen die Aargauerinnen mit zwei Powerplay-Treffern von Nationalspielerin Chelsea Bräm in Führung. Diesmal aber liessen sie sich trotz dem Zürcher Anschlusstreffer nicht mehr überrumpeln.

Qualifikationssieger Ladies Lugano wurde in der andern Halbfinal-Serie bisher seiner Favoritenrolle gegen Neuchâtel Hockey Academy vollauf gerecht: Die Tessinerinnen gewannen zuhause mit 3:0 und liessen tags darauf einen 1:4-Auswärtssieg folgen. Damit kann Lugano am kommenden Samstag im zweiten Heimspiel den Finaleinzug klarmachen.

Auch Weinfelden steht nur noch einen Sieg vom angestrebten Saisonziel entfernt: Die Thurgauerinnen schlugen in den Playouts Bomo Thun bereits zweimal und stehen damit vor dem ersten vorzeitigen Ligaerhalt in der sechsjährigen Geschichte in der SWHL A.

SWHL B: Bassersdorf und Brandis im Final

Qualifikationssieger Bassersdorf liess im Playoff-Halbfinal der SWHL B gegen das Überraschungsteam aus Wil nichts anbrennen. Die Zürcherinnen bekundeten zwar im Heimspiel vom Samstag einige Mühe und siegten nur knapp mit 2:1, doch am Sonntag war bereits nach sieben Minuten und drei Toren klar, wer in den Final einziehen wird. Im Berner Derby setzte sich Brandis gegen den Meister aus Langenthal zweimal knapp durch. Damit kommt es zum Playoff-Final zwischen den beiden Teams der Meisterschaft.

In der SWHL C steht Wisle als erster Teilnehmer des  Finalspiels um den C-Titel und den Aufstieg bereits fest. Gegner wird der Sieger aus der Partie Rapperswil-Jona Lady Lakers gegen Neuchâtel Hockey Academy 1999 vom kommenden Samstag sein. Auch in der SWHL D stehen die beiden Finalisten fest: Es sind Cup-Riesentöter HC Ambri-Piotta Girls und St-Imier.

SWHL A, Playoff-Halbfinal (best of 5): Ladies Lugano – Neuchâtel Hockey Academy 3:0(1:0, 1:0, 1:0). Neuchâtel Hockey Academy – Ladies Lugano 1:4 (1:1, 0:3, 0:0), Lugano führt mit 2:0. -  Reinach – ZSC Lions 4:5 (1:0, 2:0, 1:5). ZSC Lions – Reinach 1:3 (0:2, 1:0, 0:1), in der Serie steht es 1:1.  

SWHL A, Playout (best of 5): Bomo Thun- Weinfelden 3:4 (2:1, 0:3, 1:0). Weinfelden – Bomo Thun 3:2 (1:0, 1:1, 1:1). Weinfelden führt mit 2:0.

SWHL B, Playoff-Halbfinal (best of 3): Bassersdorf – Wil 2:1 (1:0, 1:0, 0:1). Wil – Bassersdorf 1:6 (1:4, 0:2, 0:0). Brandis – Langenthal 3:2 (1:1, 2:1, 0:0). Langenthal – Brandis 3:5 (1:1, 1:2, 1:2). – Bassersdorf und Brandis stehen im Final.

SWHL C, Finalrunde: Neuchâtel Hockey Academy 1999 – Tramelan Ladies 4:2 (0:1, 2:1, 2:0). Rapperswil-Jona Lady Lakers – Wisle 3:4 (3:3, 0:1, 0:0). – Rangliste: 1. Wisle 2/6. 3. Neuchâtel Hockey Academy 1999 2/3. 3. Rapperswil-Jona Lady Lakers 2/2. 4. Tramelan Ladies 2/1. – Wisle für den Final um den Aufstieg in die SWHL B qualifiziert.

SWHL C, Playout: Prilly – Eisbären Queens 0:4 (0:1, 0:1, 0:2). Eisbären Queens gewinnen die Serie 2:0 und bleiben in der SWHL C, Prilly steigt ab.

SWHL D, Finalrunde: Wallisellen – HCAP Girls 1:8 (0:1, 1:2, 0:5). – Rangliste: 1. HCAP Girls 1/3. 2. St-Imier 1/3. 3. Wallisellen 2/0.  HCAP Girls und St-Imier für das Finalspiel um den Aufstieg qualifiziert.