News Detail

Montag, 14. Januar 2019 01:26

Von: Daniel Monnin

SWHL A: Lugano gewinnt die Regular Season

Zwei Runden vor Schluss der Regular Season stehen die Ladies Lugano als Sieger bereits fest. Die Tessinerinnen gewannen nach dem 14:0 gegen Weinfelden auch den Spitzenkampf zuhause gegen Verfolger Reinach mit 6:2.

Die Tessinerinnen gehen als klarer Favorit in die Playoffs von anfangs Februar, daran hat sich auch in der ersten Meisterschaftsrunde nach dem Jahreswechsel nichts geändert. Die Ladies Lugano schossen am Wochenende weitere 20 Tore und gaben sich im Spitzenkampf gegen das zweitplatzierte Reinach keine Blösse. Gegner im Playoff-Halbfinal wird aller Voraussicht nach Neuchâtel Hockey Academy sein. Die Neuenburgerinnen meldeten ihre Ambitionen mit einem 4:1-Heimsieg gegen die ZSC Lions, liegen aber mit zwei Spielen mehr immer noch drei Punkte hinter den Zürcherinnen. Im bereits feststehenden Playout-Duell sicherte sich Bomo Thun mit einem knappen 1:0-Auswärtssieg gegen Weinfelden das Momentum für die Best-of-3-Serie.

Auch in der SWHL B ist das Rennen um die Playoffs längst gelaufen. Allerdings steht der Sieger der Regular Season noch aus und auch die Playoff-Viertelfinal-Serien sind noch völlig offen. Sicher ist hingegen, dass Zunzgen-Sissach und Féminin Lausanne die Playouts bestreiten werden.

SWHL A: Ladies Lugano – Weinfelden 14:0 (5:0, 5:0, 4:0). Reinach – Neuchâtel Hockey Academy 5:3 (2:0, 3:2, 0:1). Ladies Lugano – Reinach 6:2 (1:1, 4:1, 1:0). Weinfelden – Bomo Thun 0:1 (0:0, 0:0, 0:1). Neuchâtel Hockey Academy – ZSC Lions 4:1 (0:0, 1:0, 4:1). – Rangliste: 1. Ladies Lugano 8/36. 2. Reinach 8/28. 3. ZSC Lions 6/20. 4. Neuchâtel Hockey Academy 8/17. 5. Bomo Thun 7/7. 6. Weinfelden 7/4.

SWHL B: Bassersdorf – Sursee 4:1 (2:0, 1:1, 1:0). Langenthal – Brandis Ladies 1:2 (0:1, 0:0, 0:1). – Rangliste: 1. Bassersdorf 16/42. 2. Brandis Ladies 17/40. 3. Langenthal 17/38. 4. Wil 15/25. 5. Fribourg Ladies 17/25.  6. GCK Lions 16/23. 7. Kreuzlingen-Konstanz 17/23. 8. Sursee 17/23. 9. Zunzgen-Sissach 17/7. 10. Féminin Lausanne 17/3.

SWHL C, Gruppe 1: Eisbären Queens – Rapperswil-Jona Lady Lakers 5:7 (1:4, 0:2, 4:1). Engiadina – Eisbären Queens 0:5 (0:3, 0:0, 0:2). Wisle Ladies – Basel/KLH 4:2 (2:1, 1:0, 1:1). Eisbären Queens – Wisle Ladies 1:4 (1:1, 0:3, 0:0). Rapperswil-Jona Lady Lakers – Engiadina 5:1 (1:0, 2:0, 2:1). – Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lady Lakers 14/35. 2. Wisle Ladies 12/34. 3. Engiadina 13/12. 4. Basel/KLH 13/9. 5. Eisbären Queens 14/9.

Gruppe 2: Prilly – Sierre 3:4 (2:2, 1:0, 0:2). Tramelan Ladies – La Chaux-de-Fonds 6:0 (4:0, 1:0, 1:0). Neuchâtel Hockey Academy 1999 – Tramelan Ladies 2:1 (1:0, 0:0, 0:1, 0:0, 1:0) n.P. Prilly – Neuchâtel Hockey Academy 1999 1:2 n.P. (0:0, 1:0, 0:1, 0:0, 0:1). Sierre – La Chaux-de-Fonds 4:1 (2:1, 1:0, 1:0). – Rangliste: 1. Tramelan 14/37. 2. Neuchâtel Hockey Academy 1999 13/26. 3. Sierre 13/21. 4. La Chaux-de-Fonds 13/13. 5. Prilly 15/5.