News Detail

Montag, 24. Dezember 2018 05:49

Von: Daniel Monnin

SWHL A: Lugano und Reinach weiterhin an der Spitze

Lugano führt die Rangliste der SWHL A auch zum Jahresende souverän an: Die Tessinerinnen gewannen auswärts in Neuenburg. Erster Verfolger bleibt Reinach mit fünf Punkten Rückstand.

Die Rangliste der obersten Frauen-Liga zeigt zum Jahresende fünf Runden vor Schluss der Qualifikation ein klares Bild: Lugano hat seine klare Spitzenposition mit einem 3:1-Auswärtssieg gegen Neuchâtel Hockey Academy verteidigt. Weil auch Reinach (6:0 auswärts in Thun) und die ZSC Lions (5:0 auswärts während der Woche in Weinfelden) gewannen, bleibt der Punkterückstand der beiden Verfolger unverändert. Reinach liegt fünf, die ZSC Lions – bei einem Spiel weniger – 10 Punkte hinter Lugano.

Die Meisterschaft der SWHL A ruht bis am 12. Januar 2019: Lugano wird seine beiden Heimspiele am zweiten Januar-Wochenende – Weinfelden und Reinach – ohne seinen Headcoach Steve Huard und drei Spielerinnen bestreiten müssen. Sie alle sind zu diesem Zeitpunkt noch in Japan an der U18-Top-Division-WM. Auch Weinfelden und die ZSC Lions werden drei Spielerinnen fehlen, einzig Reinach und Bomo können auf ihr normales Kader zurückgreifen.

SWHL A: Weinfelden – ZSC Lions 0:5 (0:2, 0:2, 0:1). Neuchâtel Hockey Academy – Ladies Lugano 1:3 (1:2, 0:1, 0:0). Bomo Thun – Reinach 0:6 (0:2, 0:2, 0:2). – Rangliste: 1. Ladies Lugano 6/30. 2. Reinach 6/25. 3. ZSC Lions 5/20. 4. Neuchâtel Hockey Academy 6/14. 5. Weinfelden 5/4. 6. Bomo Thun 6/4.

SWHL B: Fribourg Ladies – Kreuzlingen-Konstanz 3:0 (0:0, 2:0, 1:0). Féminin Lausanne  – Brandis Ladies 1:12 (1:0, 0:6, 0:6). Wil – Sursee 2:1 (1:0, 0:1, 1:0). GCK Lions – Bassersdorf 1:4 (0:0, 0:1, 1:3). Brandis  Ladies – GCK Lions. Sursee – Kreuzlingen-Konstanz 1:7 (0:3, 0:1, 1:3). Zunzgen-Sissach – Fribourg Ladies 0:1 (0:0, 0:1, 0:0). Wil – Féminin Lausanne 6:0 (0:0, 2:0, 4:0). Bassersdorf – Langenthal 4:2 (1:2, 2:0, 1:0).  Zunzgen-Sissach – Kreuzlingen-Konstanz 1:4 (0:2, 0:1, 1:1). Fribourg Ladies – Bassersdorf 5:6 n.V. (0:2, 1:2, 4:1, 0:1). Féminin Lausanne – Sursee 1:6 (0:1, 1:4, 0:1). – Rangliste (korrigiert nach drei Forfait-Niederlagen von Kreuzlingen-Konstanz): 1. Bassersdorf 15/39. 2. Langenthal 16/38. 3. Brandis Ladies 16/37. 4. Wil Ladies 15/25. 5. Fribourg Ladies 17/25. 6. GCK Lions 16/23. 7. Sursee 16/23. 8. Kreuzlingen-Konstanz 17/23. 9. Zunzgen-Sissach 17/7. 10. Féminin Lausanne17/3.

SWHL C, Gruppe 1: Eisbären Queens – Basel/KLH 5:2 (1:1, 3:0, 1:1). Rapperswil-Jona Lady Lakers – Wisle 1:6 (1:1, 0:1, 0:4). Wisle – Engiadina 11:1 (2:1, 4:0, 5:0). Basel/KLH – Rapperswil-Jona Lady Lakers 3:9 (2:2, 0:5, 1:2). – Rangliste: 1. Wisle Ladies 10/28. 2. Rapperswil-Jona Lady Lakers 11/26. 3. Engiadina 11/12. 4. Basel  12/9. 5. Eisbären Queens 10/6.

SWHL C, Gruppe 2: La Chaux-de-Fonds – Tramelan Ladies 2 :6 (0:1, 0:4, 2:1). Sierre – Neuchâtel Hockey Academy 1999 3:0 (0:0, 2:0, 1:0). Prilly – Tramelan Ladies 2:3 (1:1, 1:1, 0:1). Neuchâtel Hockey Academy 1999 – La Chaux-de-Fonds 14:0 (4:0, 5:0, 5:0). Tramelan Ladies – Sierre 6 :4 (0:2, 5:1, 1:1). – Rangliste: 1. Tramelan Ladies 12/33. 2. Neuchâtel Hockey Academy 1999 11/22. 3. Sierre 11/15. 4. La Chaux-de-Fonds 11/13. 5. Prilly 13/4.