News Detail

Montag, 26. November 2018 06:12

Von: Daniel Monnin

SWHL A: Lugano und Reinach mit zwei Siegen

Die Meisterschaft der Swiss Women’s Hockey League A bleibt auch mit dem Beginn der Masterround spannend: Lugano und Reinach gewinnen ihre ersten beiden Spiele, die ZSC Lions bleiben am Spitzenduo dran.

Qualifikationssieger Lugano setzte sich in den ersten beiden Runden der Masterround zuhause gegen den Vierten, Neuchâtel Hockey Academy, klar durch, bekundete aber auswärts wie bereits zu Beginn der Meisterschaft (Heimniederlage nach Verlängerung) Mühe mit dem letztplatzierten Weinfelden, gewann aber schliesslich doch klar. Herausforderer Reinach schoss am Wochenende 10 Tore und liess bei den Siegen gegen Neuenburg und Bomo Thun nur einen einzigen Gegentreffer zu. Auch die ZSC Lions scheinen vom Trainerwechsel zu profitieren und siegten in Thun standesgemäss mit 1:6.

Vor dem Nationalmannschafts-Termin Mitte Dezember werden an den beiden kommenden Wochenenden die Weichen für den weiteren Verlauf der Meisterschaft gestellt: Leader Lugano trifft am kommenden Samstag auswärts auf Reinach und am Sonntag zuhause auf die ZSC Lions. Die Zürcherinnen starten mit einem Heimspiel gegen Neuchâtel Hockey Academy ins Wochenende und Reinach trifft in der zweiten Partie am Sonntag auswärts auf Weinfelden. Eine Woche später treffen die ZSC Lions und Reinach aufeinander.

SWHL A: Reinach – Bomo Thun 6:0 (1:0, 2:0, 3:0). Lugano – Neuchâtel Hockey Academy 6:1 (0:0, 3:1, 3:0). Weinfelden – Lugano 3:6 (1:1, 1:3, 1:2). Bomo Thun – ZSC Lions 1:6 (0:1, 0:3, 1:1). Neuchâtel Hockey Academy – Reinach 1:4 (1:2, 0:1, 0:1). – Rangliste: 1. Lugano 2/18*. 2. Reinach 2/17*. 3. ZSC Lions 1/13*. 4. Neuchâtel Hockey Academy 2/8*. 5. Bomo Thun 2/4*. 6. Weinfelden 1/1* inklusive halbierte Punkte aus der Qualifikation.

SWHL B: Kreuzlingen-Konstanz – Féminin Lausanne 2:0 (0:0, 1:0, 1:0). Fribourg Ladies – GCK Lions 7:1 (1:1, 3:0, 3:0). Sursee – Langenthal 3:2 n.P. (0:0, 1:2, 1:0, 0:0, 1:0). Zunzgen-Sissach – Will 3:2 (0:0, 2:2, 1:0). Bassersdorf – Brandis 3:2 (2:0, 0:2, 1:0). – Rangliste: 1. Bassersdorf 10/27. 2. Langenthal 11/26. 3. Brandis 12/25. 4. Kreuzlingen-Konstanz 11/19. 5. GCK Lions 11/17. 6. Sursee 11/17. 7. Wil 10/15. 8. Fribourg Ladies 12/15. 9. Zunzgen-Sissach 12/4. 10. Féminin Lausanne 12/3.

SWHL C, Gruppe 1: Rapperswil-Jona Lady Lakers – Basel/KLH. Eisbären Queens – Engiadina 5:3 (2:1, 2:0, 1:2). – Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lady Lakers 7/17. 2. Wisle Ladies 5/13. 3. Basel/KLH 7/9. 4. Engiadina 8/9. 5. Eisbären Queens 7/3.

SWHL C, Gruppe 2: Sierre – Tramelan Ladies 4:3 n.P. (0:1, 2:1, 1:1, 0:0, 1:0). – Rangliste: 1. Tramelan Ladies 8/21. 2. Neuchâtel Hockey Academy 1999 7/16. 3. La Chaux-de-Fonds 7/10. 4. Sierre 7/6. 5. Prilly 8/4.