News Detail


SC Reinach - Bronzemedaillengewinnerinnen Saison 2017/2018

Sonntag, 18. März 2018 23:55

Von: Daniel Monnin

SWHL-A: ZSC Lions vor erneutem Titelgewinn

Die ZSC Lions stehen vor dem Gewinn des dritten Meistertitels in Folge. Die Zürcherinnen gewannen die beiden ersten Playoff-Finalspiele gegen Lugano zuhause mit 4:2 und auswärts mit 4:3 nach Verlängerung. Reinach holt sich Bronze.

Spannender könnte – trotz den beiden Zürcher Siegen – die Finalserie der Swiss Women’s Hockey League kaum sein: Mit einem Zwischenspurt im Mitteldrittel legte der Meister den Grundstein zum samstäglichen Heimerfolg: Isabel Waidacher, Dominique Rüegg und Alina Müller, die im Startdrittel bereits die Führung der Tessinerinnen ausgeglichen hatte, schossen das Meisterteam uneinholbar in Front. Der Anschlusstreffer durch Doppeltorschützin Evelina Raselli in der 47. Minute war der einzige Lohn für Luganos Bemühungen im letzten Drittel.

Eine frühe 2:0-Führung – Angela Taylor traf doppelt – reichte den ZSC Lions in Lugano im zweiten Finalspiel nicht zur vorzeitigen Siegsicherung. Die kampfstarken Tessinerinnen glichen durch Laura Desboeufs und Romy Eggimann aus und konterten auch Alinas Shorthander-Tor zur erneuten Führung. Die Entscheidung zugunsten des Meisters fiel in der 74. Minute dank einem Powerplay-Treffer von Nina Waidacher. Mit dem zweiten Sieg erspielten sich die Zürcherinnen einen ersten Matchpuck: Die dritte Partie findet am kommenden Samstag in Zürich statt (14 Uhr) und wird auf MySports direkt übertragen.

Bronze für Reinach – Weinfelden bleibt A-klassig

Mit einem 2:1-Sieg gegen das favorisierte Bomo Thun im kleinen Final sicherte sich Reinach den Gewinn der Bronzemedaille und krönte damit eine Saison, die eigentlich schon mit dem Erreichen der Playoffs ihren vermeintlichen Höhepunkt erreicht hatte. Das Team von Headcoach Mel Häfliger ist auf dem besten Weg, sich wieder an die Spitze im Schweizer Frauenhockey heranzutasten.

Mit zwei klaren Siegen in der Ligaqualifikation gegen Brandis, das nach dem Verzicht von B-Meister Langenthal eingesprungen war, sicherte sich Weinfelden seinen Platz in der obersten Spielklasse. Damit wird die SWHL A auch im sechsten Jahr in Folge die gleichen sechs Teams umfassen.

SWHL A, Playoff-Final: ZSC Lions – Lugano 4:2 (1:1, 3:0, 0:1). Lugano – ZSC Lions 3:4 n.V. (0:2, 2:1, 1:0, 0:1). – ZSC Lions führen mit 2:0-Siegen

Kleiner Final: Bomo Thun – Reinach 1:2 (0:0, 0:1, 1:1). – Reinach gewinnt die Bronzemedaille.

Ligaqualifikation A/B: Brandis – Weinfelden 1:6 (0:2, 1:2, 0:2). Weinfelden – Brandis 6:0 (3:0, 2.0, 1:0). – Weinfelden bleibt in der SWHL A.