News Detail

Montag, 05. Februar 2018 17:11

Von: Daniel Monnin

Playoffs SWHL B

Meister GCK Lions, Langenthal und Brandis qualifizieren sich mit 2:0-Siegen in den SWHL B-Playoff-Viertelfinals für Halbfinale. Einzig Mitfavorit Bassersdorf muss in ein drittes Spiel.

Meister GCK Lions liess gegen das achtplatzierte Lausanne nichts anbrennen und deklassierte die Waadtländerinnen – analog dem Schwesterteam ZSC Lions – zweimal klar. Langenthal und Brandis setzten sich gegen Aufsteiger Wil respektive die Fribourg Ladies ebenfalls in zwei Spielen durch. Zur Überraschung reichte es in allen vier engen Partien jedoch nicht. Für das herausragende Resultat sorgte Kreuzlingen-Konstanz mit seinem Heimsieg nach Verlängerung gegen Bassersdorf, das nach den Resultaten in den letzten  Wochen eigentlich als klarer Favorit in diesen Viertelfinal ging.

SWHL B, Playoff-Viertelfinals: GCK Lions – Féminin Lausanne 2:0 (11:1 und 10:0). Brandis – Fribourg Ladies 2:0 (4:1 und 2:0). Bassersdorf – Kreuzlingen-Konstanz 1:1 (4:2 und 3:4 n.V.). Langenthal – Wil 2:0 (2:1 und 4:1). GCK Lions, Brandis und Langenthal im Playoff-Halbfinal.

Playouts: Zunzgen-Sissach – Neuchâtel Hockey Academy 1999 2:0 (7:1 und 6:1).

SWHL C, Finalrunde: La Chaux-de-Fonds – Wisle 1:14 (1:5, 0:5, 0:4).