News Detail


Cupsiegerinnen 2018: ZSC Lions

Sonntag, 28. Januar 2018 21:34

 

SWHC: ZSC Lions holen sich Cupsieg

Die ZSC Lions holen sich mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen Bomo Thun ihren zweiten Cupsieg seit Wiedereinführung des Swiss Women’s Hockey Cup mit neuer Austragungsformel vor drei Jahren.

Der Qualifikationssieger und amtierende Schweizer Meister ZSC Lions war – in Abwesenheit des Titelverteidigers Lugano, der im Viertelfinal scheiterte – am Finalturnier in Biasca der grosse Favorit. Das 16:0 im Halbfinal gegen Weinfelden war eine eindrückliche Matchdemonstration, doch im Final gegen Bomo Thun, das sich seinerseits mit einem klaren 5:0-Sieg gegen Neuchâtel Hockey Academy fürs Finale qualifiziert hatte, stiessen die Zürcherinnen auf mehr Widerstand als erwartet. Die Thunerinnen führten mit 2:0 und hielten das Spiel bis ins letzte Drittel offen, ehe den Lions der Ausgleich und später in der Verlängerung der Siegtreffer gelang.

Für Bomo Thun ist der Gewinn der Silbermedaille der bisher grösste Erfolg in der Vereinsgeschichte. Die Bronzemedaille holte sich Neuenburg mit einem Kantersieg gegen Weinfelden.

SWHC, Finalturnier in Biasca, Halbfinals: Neuchâtel Hockey Academy – Bomo Thun 0:5 (0:1, 0:1, 0:3). Weinfelden – ZSC Lions 0:16 (0:6, 0:7, 0:3). – Spiel um Platz 3: Neuchâtel Hockey Academy – Weinfelden 9:1 (2:0, 5:1, 2:0). – Final: Bomo Thun – ZSC Lions 2:3 n.V. (0:0, 1:0, 1:2, 0:1).

SWHL B, Resultate: Bassersdorf – Langenthal 3:2 (2:1, 1:0, 0:1). Féminin Lausanne – Wil 0:6 (0:0, 0:2, 0:4).

Rangliste: 1. GCK Lions 18/44. 2. Bassersdorf 18/40. 3. Langenthal 18/37. 4. Brandis 18/35. 5. Fribourg Ladies 18/34. 6. Wil 18/23. 7. Kreuzlingen-Konstanz 18/23. 8. Féminin Lausanne 18/18. 9. Zunzgen-Sissach 18/13. 10. Neuchâtel Hockey Academy 1999 18/3.

Playoff-Viertelfinals (ab 3. Februar): GCK Lions – Féminin Lausanne . Langenthal – Wil. Bassersdorf - Kreuzlingen-Konstanz. Brandis – Fribourg Ladies.