News Detail

Samstag, 23. Dezember 2017 05:44

 

Titelverteidigerinnen benennen Kader

Kanada hat es getan. Und wie immer mit viel Pomp und Getöse. Das Mutterland des Eishockeys benannte das Kader für die olympischen Spiele in Südkorea.

14 Spielerinnen sind noch aus dem Sotschikader dabei, deren 6 noch von Vancouver. Und eine Spielerin daraus hat bereits in Turin teilgenommen. Eines haben alle 14 Rückkehrerinnen gemeinsam: stets gewannen sie Gold.

Reicht es ihnen auch in etwas mehr als 50 Tagen zum ersten Platz oder spielen die USA ihre Favoritinnenrolle aus? Nach den letzten Partien hat sich das Blatt eher wieder auf die Seite der Kanadierinnen gewendet. Das Rennen um Gold ist wieder offener geworden.

Das Kader des Team Canada:
Torhüterinnen: Ann-Renée Desbiens (La Malbaie, Que./University of Wisconsin, WCHA), Geneviève Lacasse (Kingston, Ont./Calgary, CWHL), Shannon Szabados (Edmonton, Alta.)

Verteidigerinnen: Renata Fast (Burlington, Ont./Toronto, CWHL), Laura Fortino (Hamilton, Ont./Markham, CWHL), Brigette Lacquette (Mallard, Man./Calgary, CWHL), Jocelyne Larocque (Ste. Anne, Man./Markham, CWHL), Meaghan Mikkelson (St. Albert, Alta./Calgary, CWHL), Lauriane Rougeau (Beaconsfield, Que./Montreal, CWHL);

Stürmerinnen: Meghan Agosta (Ruthven, Ont.), Bailey Bram (Ste. Anne, Man./Calgary, CWHL), Emily Clark (Saskatoon, Sask./University of Wisconsin, WCHA), Mélodie Daoust (Valleyfield, Que./Montreal, CWHL), Haley Irwin (Thunder Bay, Ont./Calgary, CWHL), Brianne Jenner (Oakville, Ont./Calgary, CWHL), Rebecca Johnston (Sudbury, Ont./Calgary, CWHL) Sarah Nurse (Hamilton, Ont./University of Wisconsin, WCHA), Marie-Philip Poulin (Beauceville, Que./Montreal, CWHL), Jillian Saulnier (Halifax/Calgary, CWHL), Natalie Spooner (Scarborough, Ont./Toronto, CWHL), Laura Stacey (Kleinburg, Ont./Markham, CWHL), Blayre Turnbull (Stellarton, N.S./Calgary, CWHL), Jennifer Wakefield (Pickering, Ont./Linköping HC, SWE).

Newsmeldung auf iihf.com: Link.