News Detail

Montag, 23. Oktober 2017 06:08

Von: Daniel Monnin

SWHL A: ZSC Lions erstmals an der Spitze

Die ZSC Lions übernehmen dank zwei klaren Siegen gegen Weinfelden und Neuenburg erstmals in dieser Saison die Tabellenspitze – trotz zwei Spielen weniger. Die Zürcherinnen schossen über das Wochenende 22 Tore und blieben ohne Gegentreffer.

Der Meisterexpress rollt wieder: Seit der ersten Saisonniederlage vor Wochenfrist in Reinach, schossen die Zürcherinnen in drei Spielen 34 Tore, 21 in zwei Spielen gegen das fünftplatzierte Neuenburg und 13 gegen den Tabellenletzten Weinfelden. Die beiden Torhüterinnen Caro Baldin und Laura de Bastiani blieben während 105 respektive 75 Minuten ohne Gegentreffer. In der Skorerliste liegen mittlerweile vier Zürcherinnen auf den Top 4-Plätzen: Isabel Waidacher (13 Tore, 9 Assists), Alina Müller (10/9), Christine Meier (5/14) und Nina Waidacher (7/10).

Hinter dem Meister ist Lugano – ebenfalls mit zwei Spielen weniger- dank seinem Heimsieg gegen Bomo Thun näher herangerückt. Die Tessinerinnen revanchierten sich damit für die Auswärts-Niederlage im ersten Meisterschaftsspiel und kamen auch auswärts gegen Reinach zu drei Punkten. Bomo Thun bleibt auf dem zweiten Platz und trifft in seinem letzten Spiel der Qualifikationsrunde am kommenden Wochenende zuhause auf die ZSC Lions. Als vierte Kraft hat sich Reinach über dem Strich etabliert. Die wiedererstarkten Aargauerinnen weisen bei einem Spiel weniger gleich viele Punkte auf wie das fünfplatzierte Neuchâtel Hockey Academy (10). Punktelos und abgeschlagen mit einem Torverhältnis von 7:42 liegt Weinfelden am Schluss der Tabelle.

SWHL A, Resultate: Lugano – Bomo Thun 7:2 (2:0, 2:2, 3:0). Reinach – Neuchâtel Hockey Academy 5:2 (4:0, 1:2, 0:0). Weinfelden – ZSC Lions 0:13 (0:2, 0:8, 0:3). Reinach – Lugano 1:3 (1:1, 0:1, 0:1). Weinfelden – Bomo Thun 1:3 (0:1, 1:1, 0:1). Neuchâtel Hockey Academy – ZSC Lions 0:9 (0:2, 0:5, 0:2).

Rangliste: 1. ZSC Lions 7/19. 2. Bomo Thun 9/17. 3. Lugano 7/16. 4. Reinach 8/10. 5. Neuchâtel Hockey Academy 9/10. 6. Weinfelden 8/0.

SWHL B, Resultate: Féminin Lausanne – Bassersdorf 0:6 (0:4, 0:2, 0:0). Brandis – GCK Lions 4:5 n.P. (2:0, 2:1, 0:3, 0:1). Kreuzlingen-Konstanz - Fribourg Ladies 1:3 (0:0, 1:1, 0:2). Neuchâtel Hockey Academy 1999 – Zunzgen-Sissach 1:7 (0:1, 0:3, 1:3). Wil – Langenthal 2:4 (2:0, 0:2, 0:2). Fribourg Ladies – Wil 2:5 (1:2, 0:2, 1:1). Kreuzlingen-Konstanz – Neuchâtel Hockey Academy 1999 6:2 (2:0, 3:2, 1:0). GCK Lions – Bassersdorf 2:3 (0:0, 0:1, 2:2). Féminin Lausanne – Zunzgen-Sissach 5:0 (1:0, 2:0, 2:0). Langenthal – Brandis 3:1 (1:0, 0:1, 2:0).

Rangliste: 1. Langenthal 8/18. 2. Brandis 7/16. 3. Fribourg Ladies 7/15. 4. GCK Lions 6/14. 5. Bassersdorf 6/12. 6. Féminin Lausanne 7/9. 7. Kreuzlingen-Konstanz 7/9. 8. Wil 6/6. 9. Zunzgen-Sissach 7/3. 10. Neuchâtel Hockey Academy 1999 7/0.