News Detail


Leslie Oles, die Topscorerin von Bomo Thun, rechts

Sonntag, 24. September 2017 23:55

Von: Daniel Monnin

SWHL A: Bomo Thun ist erster Leader

Der erste Leader in der Swiss Women’s Hockey League A heisst Bomo Thun: Die Berner Oberländerinnen führen nach drei Siegen gegen Lugano und zweimal gegen Reinach die Tabelle vor Neuenburg und dem bisher verlustpunktlosen Meister ZSC Lions (erst zwei Spiele) an.

Während das ambitionierte Bomo Thun mit einem Traumstart glänzt, ist der Meisterschaftsauftakt von Titelaspirant und Vizemeister Lugano misslungen. Die Tessinerinnen verloren wenige Tage vor Meisterschaftsbeginn (Erfolgs-)Trainer Marzio Brambilla, der „aus Enttäuschung“ von seinem Amt zurückgetreten ist. Fiel die Entscheidung in Thun am Samstag erst im Penaltyschiessen – Bomos neue Kanadierin Leslie Oles hatte Luganos Führung 48 Sekunden vor Schluss ausgeglichen und später den entscheidenden Penalty verwertet – blieben die Tessinerinnen im ersten Aufeinandertreffen der Meisterschafts-Dominatoren der letzten Jahre gegen Meister ZSC Lions chancenlos und verloren zuhause mit 0:5.

Mit zwei Siegen bei einer Niederlage nach Verlängerung ist auch Neuchâtel Hockey Academy positiv in die Meisterschaft gestartet. Die Neuenburgerinnen bezwangen Weinfelden nach dem 1:0 zuhause auch im zweiten Spiel mit einem Tor Differenz. Beide Male war Ophélie Ryser für die Entscheidung besorgt. So kommt es am kommenden Samstag einerseits zum Spitzenspiel zwischen den ZSC Lions und Bomo Thun, während Neuenburg Lugano fordert. Tags darauf spielen Bomo gegen Neuenburg und die ZSC Lions empfangen Lugano.  

SWHL A: Resultate: Bomo Thun – Lugano 3:2 n.P. (0:2, 1:0, 1:0, 0:0, 1:0). Neuchâtel Hockey Academy – Reinach 0:1 n.V. (0:0, 0:0, 0:0, 0:1). ZSC Lions – Weinfelden 5:1 (1:1, 3:0, 1:0). Lugano – ZSC Lions 0:5 (0:1, 0:3, 0:1). Reinach – Bomo Thun 2:3 (1:0, 0:1, 1:2). Weinfelden – Neuchâtel Hockey Academy 2:3 (0:1, 2:1, 0:1).
Rangliste: 1. Bomo 3/8. 2. Neuchâtel Hockey Academy 3/7. 3. ZSC Lions 2/6. 4. Reinach 3/2. 5. Lugano 2/1. 6 Weinfelden 3/0.

SWHL B: Resultate: Fribourg Ladies – Lausanne Féminin 6:2 (3:0, 1:1, 2:1). Kreuzlingen-Konstanz – Zunzgen-Sissach 11:6 (5:1, 1:3, 5:2). Neuchâtel Hockey Academy 1999 – Brandis 0:3 (0:0, 0:2, 0:1). Langenthal – GCK Lions 2:3 (0:2, 1:1, 1:0).
Rangliste: 1. Fribourg Ladies 2/6. 2. Kreuzlingen-Konstanz 2/6. 3. Brandis 2/6. 4. GCK Lions 1/3. 5. Langenthal 2/3. 6. Bassersdorf 1/0. 7. Wil 1/0. 8. Neuchâtel Hockey Academy 1999 1/0. 9. Lausanne Féminin 2/0. 10. Zunzgen-Sissach 2/0.