News Detail

Donnerstag, 27. April 2017 17:10

 

U16: Niederlage zum Start

Die Schweizerinnen starten mit eine Niederlage in die erste U16-EM. Gegen Tschechien setzte es ein 0:5 ab. Zwar wurden die Schweizerinnen nicht dominiert aber von den Osteuropäerinnen weitgehend kontrolliert. Darüber hinaus blieben die Eisgenossinnen bei ihren Abschlüssen harm- und manchmal auch glücklos.

Anders ihre Gegnerinnen, welche den Skore regelmässig erhöhen konnten und so nie Gefahr liefen, das Spiel aus den Händen zu geben. Und wenn es doch mal heiss wurde half ihnen das schnellere Schlittschuhlaufen. Das machte nebst der Physis einen grossen Teil des Unterschieds der beiden Teams aus.

Bei den Schweizerinnen zeichnete sich Goalie Saskia Maurer einige Mal aus, konnte die Niederlage schliesslich aber auch nicht abwenden. Sie wurde für die letzten 20 Minuten durch Nina Paiva ersetzt, welche ihr Tor rein halten konnte.
Für die U16 bleibt indes keine Zeit, zu viele Gedanken über das Spiel zu verlieren, steht doch morgen bereits die kapitale Partie gegen die Slowakei an. Los geht’s um 15:10 Uhr ebenfalls im Stream live aus Ungarn!

Schweiz U16 – Tschechien U16 0:5 (0:2, 0:3, 0:0)

Jegpalota 2 / Budapest - 83 Zuschauer - SR. Gérnyi (Gebora, Girard)

Tore: 11. Mlynkova (Dyckova) 0:1. 14. Cajanova (Kaltounkova, Machalova) 0:2. 27. Kaltounkova (Cajanova, Machalova) 0:3. 31. Kaltounkova (Pejsova) 0:4. 37. Mlynkova 0:5. 

Strafen: 5 x 2 Minuten gegen die Schweiz und 3 x 2 Minuten gegen Tschechien.

Schweiz: Maurer (40. Paiva); Hauser, Christen; Justine Forster, Vallario; Samira Meier, Brich; Leemann, Lutz, Seifert; Laura Zimmermann, Neuenschwander, Pagnamenta; Gianola, Frey, Ingold; Aurela Thalmann, Lambert, Staub.

Bemerkungen: Schussverhältnis 12:55 gegen die Schweiz.