News Detail

Mittwoch, 05. April 2017 06:56

 

Deutschland schreibt Geschichte

5 Jahre nach dem Exploit der Schweiz in Burlington (als Deutschland in der Abstiegsrunde spielte) zieht nun unser Nachbarland ins Halbfinale ein. Sie besiegten Russland im Viertelfinal mit 2:1 und schrieben in ihrem 500. Länderspiel Geschichte. Herzliche Gratulation!

Zwar erwischten die Russinnen einen idealen Start und gingen früh mit 1:0 in Führung. Doch danach flachte das Spiel der Sbornaja schlagartig ab und sie liefen mal für mal in der Deutschen Mittelzonentrap auf. 
Die daraus resultierenden Konter und Defensivarbeit resultierte im Mitteldrittel in drei rasch aufeinanderfolgenden Strafen. Eine der beiden 5 gegen 3 Situationen nutzten die Adler zum Ausgleich.

Und als den Russinnen in ihren Powerplays nichts Zählbares gelang und sich die Einzelaktionen häuften war für die Insider des Spiels bald einmal klar dass es auf die deutsche Seite kippen könnte. Was es auch tat. Marie Delarbre lenkte fast auf der Grundlinie einen Pass/Schuss von Rebecca Graeve ins Tor ab und stürzte Russland ins Elend.

Im anderen Viertelfinal schlug ein inferiores Finnland Erzrivalen Schweden mit 4:0. Wer das Spiel aber gesehen hat weiss, dass dies ein Wendepunkt in Europa darstellt. Finnland ist dem Rest des Kontinents ganz einfach davongeeilt. Athletik, Schlittschuhfahren, Dauerspeed und Spielverständnis haben sich fast schon dramatisch entwickelt und lässt Schweden in diesem Spiel nicht den Hauch einer Chance. Der Weg zu einer Medaille nächsten Februar führt nebst den üblichen Verdächtigen aus Nordamerika mit Sicherheit auch über die Suomi.

Wie die Geschichte der europäischen Teams in Plymouth weitergeht gibt's ab Morgen 18.00 Uhr wieder im Liveticker: Link.

Ob das Spiel der Schweiz gegen Tschechien live gestreamt wird kann morgen auf dieser Seite abgerufen werden.