News Detail

Mittwoch, 29. März 2017 07:09

 

WM findet mit den Amerikanerinnen statt

Mit dem 28.3.2017 kam der Deal zwischen USA Hockey und dem Frauennationalteam doch noch zu Stande. Somit treten die Amerikanerinnen zu ihrer Heim-WM und Titelverteidigung an welche sie drohten zu boykottieren.

Zwar wurde über das Monetäre Stillschweigen vereinbart doch kamen die Details nur Sekunden nach der Verlautbarung der beiden Parteien über die sozialen Kanäle herein.

Die Spielerinnen werden mindestens für die nächsten 4 Jahre (teil)entlöhnt, erhalten Medaillenprämien für die olympischen Spiele und fliegen neu in der Business-Class.
Zudem wird die Nachwuchsförderung auf breitere Beine gestellt und mit mehr Ressourcen unterstützt.
So jedenfalls zwitscherte es im Netz.

Sportlich darf also die WM voll gezählt werden, es fehlt kein Titelaspirant. Auch wenn dieser erst knapp 24 Stunden vor dem ersten Spiel gegen Kanada zum ersten Mal in Plymouth auf Eis trainieren wird.

Wer nun gewonnen hat und ob es einen Gewinner oder Gewinnerinnen gibt, das muss nun freilich die Zukunft entscheiden.